0.0 ha
Gemeindegröße
0.0
Einwohnerzahl
0.0
Schüler
0.0
Kindergartenkinder

Gemeindegröße

Acker und Grünland 1.634 ha
Waldflächen 679 ha
Gebäude und Freiflächen 136 ha
Verkehrsflächen 84 ha
Wasserflächen 57 ha
Erholungsflächen 6 ha
Sonstige Flächen 5 ha

 

Einwohnerzahlen

01.01.2019        4.326 EW
01.01.2018        4.334 EW
01.01.2017        4.318 EW
01.01.2016        4.281 EW
01.01.2015        4.179 EW
 

Schüler

2019/2020     111 Schüler + 65 Verbundschüler
2018/2019     105 Schüler + 69 Verbundschüler
2017/2018     112 Schüler + 78 Verbundschüler
2016/2017     119 Schüler + 85 Verbundschüler
 

Kindergartenkinder

Zahl der Kinder 2019/2020:
Pfarrkita St. Margareta: 45 Kinder
Awo-Kita Traunspatz'n: 82 Kinder

 

Stephan Bierschneider
1. Bürgermeister

Herzlich Willkommen beim Internetauftritt
der Gemeinde Altenmarkt a.d. Alz

Liebe Besucherinnen und Besucher unseres Internetauftritts,

ich freue mich, dass Sie www.altenmarkt.de „angeklickt“ haben und begrüße Sie hiermit aufs Herzlichste. Es ist uns wichtig, dass Sie hier möglichst schnell und kompakt, also bürger- und besucherfreundlich, die für Sie wichtigen Informationen finden.
Ihr
Stephan Bierschneider
1. Bürgermeister

 

Der Gemeinderat in seiner Zusammensetzung und seine Mitglieder

Der Gemeinderat der Gemeinde Altenmarkt a.d. Alz besteht aus:
Ersten Bürgermeister Stephan Bierschneider (CSU) + 16 Gemeinderatsmitglieder:
 
CSU: Alfons Jahn • Wolfgang Koten • Stephan Ruth • Markus Schweiger • Martin Voglmaier • Josef Wastlschmid • Elisabeth Zitzlsperger

FW: 2. Bürgermeister Hans Stoiber • Josef Bernauer • Wolfgang Erl • Herbert Hager • Wolfgang Losert • Werner Stielow

SPD: 3. Bürgermeisterin Christine Reich • Doris Ober • Martin Ober

 

 

Geschichte von Altenmarkt a.d. Alz

Nach der Gründung des in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen „neuen“ Marktes Trostberg erhielt Altenmarkt a.d. Alz vor ca. 750 Jahren seinen Namen. Die Siedlung stand jahrhundertelang für sein kleines Handwerk und erstreckt sich unterhalb des Klosters Baumburg. 1818 wird Altenmarkt a.d. Alz eine selbstständige politische Gemeinde und gilt als wichtiger Verkehrsknoten. Ab 1955 wird alles daran getan, die wichtige Ortsdurchfahrt zu optimieren und den Ort schöner zu gestalten. Es werden die Verkehrsverhältnisse verbessert, Brücken erneuert und Gehsteige gebaut. Heute ist Altenmarkt ein lieblicher Ort mit vielen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten. 

 

Die ganze Geschichte

 

 

 

 

 

 

Das Wappen

Wappen geteilt.
Oben in Rot. Eine goldene Burg mit zwei Zinnentürmen und offenem Tor steht auf dem grünen Dreiberg. Der Stamm, der sich über den Torzinnen ausbreitende grünen Linde, ist durch das offene Tor zu sehen.
Unten in Grün. Zu sehen ist ein deichselförmig teilender, silberner Fluss, der das grüne Feld durchzieht. Schräggekreuzt ist ein römisches Feldzeichen, das oben mit einer goldenen Schwurhand und einem goldenes Faszenbündel mit dem Liktorenbeil besteckt ist. Im oberen der dadurch gebildeten Winkel sitzt auf einer mit „S.P.Q.R." bezeichneten Tafel ein goldener römischer Legionsadler, beiderseits davon die Buchstaben L und VII.
Als Schildzier schwebt über dem Schild eine Inful mit abfallenden Bändern und einem schräglinks dahintergesteckten Krummstab. Dazu noch weißblaue Helmdecken.

 

 

Mehr zum Wappen